Kulturpreisträgerin Edita Gruberova verstorben

18.10.2021

Die Starsopranistin Edita Gruberova ist am 18. Oktober 2021 im Alter von 74 Jahren verstorben. Mit der internationalen Opernwelt trauert die Kulturstiftung Dortmund um die als „Königin der Koloratur und des Belcanto“ apostrophierte Ausnahmesängerin.

Die Kulturstiftung und die Verstorbene verbindet in besondere Weise die Auszeichnung mit dem Kulturpreis 2014 für ihr künstlerisches Lebenswerk. Edita Gruberova sei ausgewählt worden, so die seinerzeitige Jury, weil hier nicht der Mythos einer Operndiva, einer Primadonna Assoluta ihr Leben und ihr Schaffen begleitet habe, sondern weil sie durch harte Arbeit und eiserne Disziplin eine unglaubliche, erfolgreiche Karriere geformt habe, die beispielhaft und klug über alle nur erdenklichen Stimmfächer ihres persönlichen Instruments jahrzehntelang betörend und atemberaubend funktioniere. 

Das mit der Preisverleihung verbundene Galakonzert der Preisträgerin ist noch heute unvergessen: Edita Gruberova gestaltete im voll besetzten Dortmunder Konzerthaus ein Festprogramm mit Arien und Ouvertüren von Donizetti, das mit kaum enden wollenden Standing Ovations quittiert wurde

Die Kulturstiftung Dortmund wird Edita Gruberova in dankbarer Erinnerung behalten.

 

Foto: Pascal Rest

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden