25 Jahre Kulturstiftung Dortmund

27.11.2017

Großer Festakt zum 25-jährigen Jubiläum

Mit einem feierlichen Festakt hat die Kulturstiftung Dortmund am Sonntag, 26. November 2017, in den Räumen des Westfälischen Industrieklubs in Dortmund ihrer Gründung vor 25 Jahren gedacht.

Unter den vielen geladenen Gästen begrüßte der Stiftungsvorsitzende Hans-Dieter Michalski auch Ministerpräsident a. D. Wolfgang Clement. Er hatte als seinerzeitiger Wirtschaftsminister empfohlen, bürgerliches und wirtschaftliches Engagement für Kunst und Kultur in Dortmund zu bündeln, um der Politik den Weg für die Realisierung eines Konzerthauses zu ebnen, und damit den Gründungsanstoß für die Kulturstiftung gegeben. In einem Grußwort blickte er beim Festakt auf diese Zeit zurück und würdigte die Arbeit der Stiftung.

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens übergab die Kulturstiftung an die Stadt Dortmund - vertreten durch Stadtdirektor Jörg Stüdemann - ein besonderes Geschenk: eine Collage des 1953 in Dortmund geborenen Künstlers Martin Kippenberger. Sie wird dauerhaft im Museum Ostwall im Dortmunder U zu sehen sein.

Für die musikalische Unterhaltung sorgten Amandine Savary am Klavier und Mark Bouchkov auf der Violine.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden