Aktuelles

25 Jahre Kulturstiftung Dortmund

Mit einem feierlichen Festakt hat die Kulturstiftung Dortmund am Sonntag, 26. November 2017, in den Räumen des Westfälischen Industrieklubs in Dortmund ihrer Gründung vor 25 Jahren gedacht.

Dortmund bekommt wieder einen Kippenberger

Anlässlich ihre 25-jährigen Bestehens schenkt die Kulturstiftung Dortmund dem Museum Ostwall ein Werk des in Dortmund geborenen Künstlers Martin Kippenberger. Das teilte der Stiftungsvorsitzende, Hans-Dieter Michalski, in einem Pressegespräch zum Auftakt des Jubiläums-Wochenendes mit. Dabei zog er zugleich eine positive Bilanz der bisherigen Arbeit: Die Kulturstiftung sei seit ihrer Gründung zu einer festen Institution im kulturellen Leben Dortmunds geworden und habe hier dazu beigetragen, Lebendigkeit und Vielfalt von Kunst und Kultur zu fördern und auszubauen.

Lesung „Kippenberger. Der Künstler und seine Familien"

Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens veranstaltete die Kulturstiftung Dortmund am 24. November 2017 im Museum Ostwall im Dortmunder U eine Lesung zu dem in Dortmund geborenen Künstler Martin Kippenberger. Susanne Kippenberger erinnerte mit Auszügen aus ihrem Buch „Kippenberger. Der Künstler und seine Familien“ an das Leben und Wirken ihres bereits 1997 verstorbenen Bruders.

Millionenspende für die Kulturstiftung

Die Kulturstiftung Dortmund freut sich über eine beispiellose Zustiftung: Der Dortmunder Unternehmer Dr. Jochen Opländer, Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats der WILO SE, hat ihr aus privater Initiative eine Million Euro zur Stärkung des Stiftungskapitals zugewendet. Dr. Opländer nutzte die Grundsteinlegung für die neue hochmoderne „Smart-Factory“ des Unternehmens, die großzügige Geste bekanntzugeben und dem Stiftungsvorstand einen entsprechenden Spendenscheck zu überreichen.

Förderung von Kunst und Kultur in Dortmund

Fördermaßnahmen

Die Kulturstiftung Dortmund unterstützt wichtige kulturelle Veranstaltungen und Einrichtungen in der Stadt – von Konzerten über Nachwuchsförderung bis zum Ankauf von Kunstwerken. Dies stärkt über Vielfalt und Qualität den Kulturstandort.

Preisträger

Ein Höhepunkt in der Arbeit der Kulturstiftung Dortmund und im Kulturleben der Stadt ist die Vergabe ihres Kunstpreises. Mit ihm werden seit 1998 herausragende Persönlichkeiten aus den Bereichen Musik und Bildende Kunst ausgezeichnet.

Förderpreisträger

Wer an der Schwelle zu großen Leistungen steht, braucht Unterstützung. Mit dem seit 2010 vergebenen Förderpreis der Kulturstiftung erhalten junge Künstler eine Anerkennung für die bisherige Leistung und Ansporn für die weitere Entwicklung.

Die Kulturstiftung Dortmund

Kultur bringt Leben in die Stadt

Unter diesem Motto fördert die Kulturstiftung Dortmund seit 1992 Kunst und Kultur in der Westfalenmetropole. Sie ist die (Bürger-) Initiative der Dortmunder Wirtschaft für Kunst und Kultur. Mehr als 165 Unternehmen und Privatpersonen haben sich in ihr zusammen gefunden, um die Lebendigkeit und Vielfalt der kulturellen Landschaft Dortmunds zu fördern und auszubauen. So setzt die Kulturstiftung Dortmund ergänzend zu den öffentlichen Mitteln Akzente in den Bereichen Theater, Konzert, Museen, Ausstellungen, Bibliotheken und Sammlungen. Die Kulturstiftung lässt sich von dem Gedanken leiten, dass gerade auch durch ein anspruchsvolles, internationales Kulturangebot die bedeutende Stellung Dortmunds im Ruhrgebiet gefestigt und ausgebaut werden kann. In über 25 Jahren ihrer Arbeit kann die Kulturstiftung Dortmund eine beachtliche Bilanz ziehen: Aus Stiftungserträgen wurden über 250 Projekte mit mehr als vier Millionen Euro gefördert. Glanzpunkt ihrer Arbeit ist bis heute zweifellos die Konzertorgel im neuen Konzerthaus Dortmund geblieben. 920.000 Euro hat die Kulturstiftung für dieses Meisterwerk aus dem weltberühmten Haus Johannes Klais in Bonn aufgewandt. Eine Investition, die sich im wahrsten Sinne des Wortes in wohlklingende Münze verwandelt hat.

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden