Alexander Krichel

Alexander Krichel

„bitte nehmen Sie es mir nicht übel, dass ich jetzt erst schreibe“, heißt es in einer Mail Alexander Krichels aus dem vergangenen Jahr, „ich hatte Ihnen ja gesagt, dass ich innerhalb von acht Tagen sieben Konzerte (mit unterschiedlichem Repertoire) in drei verschiedenen Ländern hatte. In der Zwischenzeit habe ich tatsächlich auch innerhalb von 24 Stunden die dritte Beethoven-Cellosonate (op. 69 in A-Dur, die mit dem synkopischen, schnellen Scherzo) gelernt, geprobt und gespielt. Es ist zur Zeit verrückt. Aber den Spaß an der Sache habe ich alles andere als verloren und ich freue mich immer wieder über neue Herausforderungen – auch wenn Sie jetzt vermutlich den Kopf schütteln, während Sie das lesen.“

In diesen wenigen Sätzen, meine sehr verehrten Damen und Herren, ist schon der ganze Krichel enthalten. Innerhalb von acht Tagen sieben Konzerte in drei Ländern: wenn das nicht reine Routine, fahrlässige Schluderei oder größenwahnsinniges Renommieren ist – und das alles ist es bei Alexander Krichel wahrlich nicht –, dann ist es ein Drahtseilakt für das Gedächtnis und ein Marathonlauf für die physischen Kräfte. Und ein so komplexes, technisch schwieriges und geistig anspruchsvolles Werk wie Beethovens A-Dur-Sonate binnen 24 Stunden zu lernen, zu proben und dann so souverän zu interpretieren, kann man nur als Husarenstück bezeichnen. Alexander Krichel spielt selbst das Internet schwindlig. Wer ihn googelt, hat Mühe, mit den Neuigkeiten nachzukommen: Debüt in London. Triumph in der Laeiszhalle Hamburg. Supersonic Music Award in Luxemburg. Live-Mitschnitt von Rachmaninows zweitem Klavierkonzert, dem Riesentanker der Spätromantik, für Sony in Dresden. Debüt im Wiener Konzerthaus – die Liste lässt sich noch lange fortsetzen.

Komplette Laudatio lesen

Laudator:   Franz Willnauer [PDF]

Weitere Förderpreisträger

Roseline Rannoch

Künstlerin
Förderpreisträgerin 2012

Nicolas Altstaedt

Cellist
Förderpreisträger 2010

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden