Kultur bringt Leben in die Stadt

Unter diesem Motto fördert die Kulturstiftung Dortmund seit 1992 Kunst und Kultur in der Westfalenmetropole. Sie ist die
(Bürger-)Initiative der Dortmunder Wirtschaft für Kunst und Kultur. Mehr als 165 Unternehmen und Privatpersonen haben sich in ihr zusammen gefunden, um die Lebendigkeit und Vielfalt der kulturellen Landschaft Dortmunds zu fördern und auszubauen. So setzt die Kulturstiftung Dortmund ergänzend zu den öffentlichen Mitteln Akzente in den Bereichen Theater, Konzert, Museen, Ausstellungen, Bibliotheken und Sammlungen. Die Kulturstiftung lässt sich von dem Gedanken leiten, dass gerade auch durch ein anspruchsvolles, internationales Kulturangebot die bedeutende Stellung Dortmunds im Ruhrgebiet gefestigt und ausgebaut werden kann.

In den über 20 Jahren ihrer Arbeit kann die Kulturstiftung Dortmund eine beachtliche Bilanz ziehen: Aus Stiftungserträgen wurden rund 235 Projekte mit rund 3,7 Millionen Euro gefördert. Glanzpunkt ihrer Arbeit ist bis heute zweifellos die Konzertorgel im neuen Konzerthaus Dortmund geblieben. 920 000 Euro hat die Kulturstiftung für dieses Meisterwerk aus dem weltberühmten Haus Johannes Klais in Bonn aufgewandt. Eine Investition, die sich im wahrsten Sinne des Wortes in wohlklingende Münze verwandelt hat.

Nicht zu vergessen ist auch der Preis der Kulturstiftung, der mit 25.000 Euro dotiert ist. Mit ihm ehrt die Stiftung seit 1998 bedeutende Künstler in den Bereichen "Musik" und "Bildende Kunst". Seit 2010 wird darüber hinaus ein mit 5.000 Euro dotierter Förderpreis für Nachwuchskünstler vergeben.

 

Seit ihrer Gründung im November 1992 steht die Kulturstiftung Dortmund unter dem Patronat der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund (IHK). Der Vorstand wird alle drei Jahre vom Präsidium der IHK berufen und besteht zurzeit aus Hans-Dieter Michalski (Vorsitzender), Ulrich Andreas Vogt, Claus-Dieter Weibert und Hans-Jürgen Klems. Weitere Gremien sind das Kuratorium und der Vergabeausschuss. Alle Gremien der Kulturstiftung arbeiten ehrenamtlich. Das heißt, die Stiftungserträge kommen ohne Abzüge den in der Satzung festgelegten Förderzwecken zugute. Die Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt, Zuwendungen auf ihre Konten sind steuerbegünstigt.

Die Kulturstiftung Dortmund hat sich vorgenommen, ein Stiftungskapital von fünf Millionen Euro zu erreichen. Sie ruft deshalb zum Stiften auf, damit dieses ehrgeizige Ziel erreicht werden kann. "Kultur bringt Leben in die Stadt" - für die Kulturstiftung Dortmund gibt es keinen besseren Grund, Kultur im Zentrum Westfalens zu fördern.

 

Kontakt

Claus-Dieter Weibert

Simone Linauer
IHK zu Dortmund
Tel.: 0231 5417-261
Fax: 0231 5417-329
kontakt@kulturstiftung-dortmund.de

Kontoverbindungen

Dortmunder Volksbank eG
IBAN DE05441600142600388301
BIC GENODEM1DOR

Sparkasse Dortmund
IBAN DE63440501990001071327
BIC DORTDE33XXX